Allergiezentrum Wien West

Pollen

Eine Pollenallergie ist eine Form der Allergie, die durch feinstverteilte Pflanzenbestandteile in der Luft (Pollen) ausgelöst wird. Die Pollenallergie ist die am meisten verbreitete Form der Allergie. Zur Diagnose einer Pollenallergie können Sie hier online einen Termin reservieren.

Fast immer sind die Pollen des Blütenstaubes bestimmter Gräser und Pflanzen für die Entstehung einer Pollenallergie verantwortlich.

Sowohl Bäume, wie Birken und Erlen, als auch Sträucher, Gräser, Getreidearten, wie zum Beispiel Roggen, oder auch Kräuter können eine Pollenallergie auslösen.

Sobald die Blütenpollen mit den Schleimhäuten in der Nase oder an den Augen in Kontakt kommen, kann eine Pollenallergie ausgelöst werden. Dabei reagiert das eigene Immunsystem auf die eigentlich harmlosen Baum-, Getreide- oder Gräserpollen. Insbesondere im Frühling und Sommer, wenn alles in der Natur zu blühen beginnt, äußert sich dies in juckenden, geröteten Augen, chronischem Schnupfen, Hautausschlägen und z.T. auch Asthma. Viele Allergiker verlassen während der Pollenflugsaison das Haus nicht, da die Gefahr von diesen Pollenallergiebeschwerden belästigt zu werden für viele Menschen zu hoch ist.

Man sollte sich seine Lebensfreude aber nicht nehmen lassen und stattdessen mit den passenden Maßnahmen gegensteuern. Vielen Patienten hilft eine symptomatische Therapie mit Augen-/Nasentropfen oder Antihistaminika-Tabletten.
Eine spezifische Immuntherapie kann in vielen Fällen eine deutlich Linderung der Beschwerden erzielen.

Hier können Sie online einen Termin vereinbaren

Aktuelle Informationen zum Pollenflug finden Sie unter www.pollenwarndienst.at