Allergiezentrum Wien West

Nahrungsmittel

Gerade im Säuglings- und Kleinkindesalter sind Nahrungsmittelallergien z.B. gegen Milch oder Ei nicht selten. Aber auch im Erwachsenenalter kommen allergische Reaktionen auf Nahrungsmittel vor. Symptome einer Lebensmittelallergie treten oft an der Haut oder auch als Beschwerden der Atemwege gauf. Hier können Sie online einen Termin zur Diagnose und weiteren Behandlung vereinbaren.

Symptome einer Lebensmittelallergie treten oft an der Haut in Form von Ausschlag, Schwellungen oder Rötungen auf. Anzeichen einer Allergie können auch in Beschwerden der Atemwege gefunden werden: Husten, Schnupfen, Niesanfälle und ein Verschleimen der Atemwege bis hin zu einem asthmatischen Anfall. Auch kann sich die Allergie auf bestimmte Lebensmittel im Magen-Darm Bereich äußern. Der Betroffene leidet dann unter Sodbrennen, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Übelkeit oder Verstopfung sowie Erbrechen.

Ist ein Allergiker hypersensibel, das heißt, reichen schon sehr kleine Mengen des Allergens aus, um intensive Reaktionen hervorzurufen, kann es unter schlechten Umständen zu einem allergischen Schock kommen. Insbesondere in diesem Fall ist das Mitführen eines Notfalls Sets lebensnotwendig.

Tritt die Lebensmittelallergie bereits im frühen Kindesalter auf, stehen die Chancen gut, dass sich diese bis zum Schulalter wieder zurückbildet. Anders, wenn die Allergie erst im Erwachsenenalter beginnt. In diesem Fall stehen die Prognosen eher schlecht, dass sich die Allergie wieder verflüchtigt. Wahrscheinlicher ist es, dass der Allergiker sein Leben lang mit dieser Einschränkung leben müssen wird.

Eine genaue Diagnose und eine therapeutische Diät sind daher wichtig.

Die Diagnose einer Allergie im Allgemeinen und der Lebensmittelallergie im Speziellen gestaltet sich oftmals schwierig. Zu groß ist die Anzahl der in Frage kommenden Allergene. Um eine einwandfreie Diagnose stellen zu können, ist es notwendig, die Sensibilisierung gegen das bestimmte Lebensmittel eindeutig belegen zu können. In der Regel geschieht das mit einem Hauttest.
Bevor ein solcher Test durchgeführt wird, wird der Arzt in einem Gespräch mit dem Betroffenen verersuchen, das erstmalige Auftreten der Symptome herauszufinden und so mögliche Allergene herauszufiltern.

 

Hier können Sie online einen Termin reservieren.