Allergiezentrum Wien West

Epikutantest

Ein Epikutantest  ist ein am Patienten durchgeführter Test und stellt derzeit die Standardmethode dar, um eine Kontaktallergie der Haut oder hautnahen Schleimhäute zu diagnostizieren. Der Epikutantest ist bereits 1895 in die Medizin eingeführt worden und wurde seither laufend verbessert. Ein Termin für diesen Test kann nur telefonisch vereinbart werden.

Ergibt sich durch das Aussehen oder die Anamnese bzw. Geschichte einer Hautkrankheit der Verdacht, dass diese Krankheit – in der Regel ein Ekzem – durch einen Hautkontakt mit Substanzen ausgelöst wird, die Überempfindlichkeiten (Allergien) hervorrufen können, kommt dieser Test zum Einsatz. Er zeigt also an, ob ein Patient auf eine oder mehrere Substanzen sensibilisiert ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob die verdächtigen Substanzen aus dem Privatbereich des Patienten stammen (z.B. Kosmetika) oder am Arbeitsplatz vorkommen. Der Epikutantest (weitere Bezeichnungen: Pflastertest, Patchtest) wird meist bei der Frage eines Kontaktekzemes (z.B. auf unechten Schmuck, Farben etc.) durchgeführt. Dabei werden die zu untersuchenden Substanzen auf dem Rücken aufgetragen und mit einer Folie abgeklebt. Nach 48 wird die Folie entfernt und der Test abgelesen. Nach 72 Stunden erfolgt eine Endablesung und das Ergebnis wird mit dem Arzt besprochen.

 

Für eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter +43 (1) 982 41 21.