Allergiezentrum Wien West

Allergiegespräch mit dem Arzt

Um eine Pollenallergie diagnostizieren zu können, findet zunächst ein ausführliches Gespräch über die Krankheitsgeschichte des Patienten (Anamnese) statt. Bei diesem Gespräch schildern Sie dem Arzt Ihre Beschwerden. Er wird Sie darüber befragen, wann, wie oft und welche Beschwerden auftreten. Nach dem Gespräch kann der Arzt die weiteren Untersuchungen mit Ihnen planen. Hier können Sie einen Termin für ein solches Gespräch vereinbaren.

Der Allergologe wird bei einem Allergiegespräch überprüfen, ob ein erhöhtes Risiko durch bereits erkrankte Elternteile vorliegt und ob die Symptome auch im Einklang mit dem Pollenflugkalender sind. Es werden sämtliche für die Allergie-Diagnose relevanten Informationen gesammelt. An Hand der (möglichst genauen) Angaben des Patienten kann der allergologisch geschulte Arzt bereits wertvolle Rückschlüsse auf die Erkrankung ziehen, die für den weiteren Fortgang der Diagnostik wichtig sind. Danach folgt bei Bedarf eine Untersuchung von Nase, Augen und Haut, um entsprechende Reizungen und Entzündungen festzustellen. Kann eine Allergie nicht ausgeschlossen werden, beginnt der Arzt nun mit einem Test, welcher die Reaktionen des Patienten auf verschiedenste Allergene untersucht. In den meisten Fällen wird es ein Hauttest sein.

 

Hier können Sie online einen Termin reservieren.